Jonathan Bein – Herausforderungen in der Vertriebsorganisation in den USA

Max im Gespräch mit Jonathan Bein, Management Partner bei Real Results Marketing

In dieser Episode von Max und die Supply Chain Helden diskutiert Max Meister kritisch eine Studie, die 2019 von Jonathan Bein veröffentlicht wurde.
Diese Studie zeigte ein Schlüsselergebnis, das Max Meisters Aufmerksamkeit erregte und aus seiner Sicht zu hinterfragen war.

35% der in den USA befragten B2B-Kunden wünschten demnach keine Außendienst Besuche mehr. Eine These, die so sicher nicht für den deutschen Markt Gültigkeit hat.
Jonathan Bein erläutert die Ergebnisse der Studie im Detail, vergleicht den Außendienst, den Innendienst und den Kundenservice in den USA, insbesondere seine Sicht auf ihre Rollen und Verantwortlichkeiten in der Zukunft des Vertriebs.

Wir hoffen, Ihnen gefällt diese Folge, die 2019 in Boulder, Colorado, anlässlich eines US Besuchs von Max Meister aufgenommen wurde. Transkript und Links finden Sie unten.
Viel Freude beim Hören. 

Und wie immer: Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare, Vorschläge und Kritik unter max@supplychain-helden.de.

Jonathan Bein – Herausforderungen in der Vertriebsorganisation in den USA weiterlesen

Planung und Steuerung komplexer, verteilter Projekte und Prozesse – made in Munich

Max im Gespräch mit Dr. Rupert Stuffer, Vorstand der collaboration Factory AG, München

„cplace bietet eine leistungsstarke Plattform, die es Lösungsarchitekten und Anwendungsentwicklern ermöglicht, Businessanwendungen sehr schnell bereitzustellen.“

Diese Beschreibung findet man beim Besuch der Website der Collaboration Factory aus der Arnulfstrasse in München. Was beim ersten Lesen vielleicht wenig spektakulär daher kommt, bietet bei näherer Betrachtung doch sehr viele spannende Facetten und vor allem Lösungen für firmen- oder abteilungsübergreifende Kooperation beim Wissensmanagement und beim Workflow Management, sowie allgemein beim Thema Projektmanagement.

Darüber hinaus bietet cplace ein völlig neues Plattformkonzept, um optimale Arbeitsumgebungen für unterschiedliche Anwendergruppen zu erstellen und in bestehende Daten- und Systemlandschaften zu integrieren.

Im Gespräch mit Max Meister wird schnell klar, dass es sich bei cplace um eine erfolgreiche, in Deutschland für den internationalen Markt entwickelte Software und Plattform handelt, die sich gerade in Zeiten notwendiger neuer, schneller Kooperationsformen als ein sehr spannendes und potentes Bindeglied zwischen den Projekt-Beteiligten und bestehenden Standard Anwendungen erweisen kann.

Definitiv ein beachtenswerter Lösungsansatz für eine Kollaboration auf vielen Ebenen, der unter anderem z.B. in der Automobilbranche schon große Wirkung zeigt.

Viel Freude beim Hören der heutigen Folge

Wir freuen uns weiter über Fragen, Anregungen, Themenvorschläge an max@supplychainhelden.de

 

Transskript

Planung und Steuerung komplexer, verteilter Projekte und Prozesse – made in Munich weiterlesen

This is how we do it (Teil 2) – Einkaufsmanagement bei Ludwig Meister

Max im Gespräch mit Florian Ostendarp, Leiter Supply Chain Management bei Ludwig Meister

In diesem Podcast spricht Max mit Florian Ostendarp darüber, wie der Einkauf bei Ludwig Meister organisiert ist, welche Rolle er im Unternehmen hat und vor allem auf welchem Stand die Automatisierung und Digitalisierung ist.
U.a. behandeln sie die Analyse, Parametrisierung und Digitalisierung der Bestellungen.
Diese Folge ist für Dich interessant, wenn Du wissen willst, wie wir einkaufen, welchen Kundennutzen wir generieren und wie die weiteren Entwicklungsschritte auf dem Weg zu einem weitestgehend automatisierten Einkauf sind.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören der zweiten Folge von:

This is how we do it.

Bei Rückfragen einfach Mail an max@supplychainhelden.de  

P.S. In diesen Folgen verzichten wir aus naheliegenden Gründen auf das Transskript und hoffen dafür auf Euer Verständnis.

This is how we do it (Teil 2) – Einkaufsmanagement bei Ludwig Meister weiterlesen

Unsere neue Reihe – This is how we do it

Max im Gespräch mit Florian Ostendarp, Leiter Supply Chain Management bei Ludwig Meister

Mit dieser Folge beginnt eine neue Reihe von Podcasts, in denen Max Meister im Gespräch mit Kollegen bei Ludwig Meister ein wenig Einblick geben will, wie Herausforderungen bei Ludwig Meister angegangen werden, welche Lösungen wie gefunden werden. Kurz, die konkrete Umsetzung der Idee, die Max  Meister schon immer propagiert: It´s all about sharing!

In dieser ersten Folge spricht Max Meister mit Florian Ostendarp über die Abteilung Supply Chain Management bei Ludwig Meister, im besonderen über die Herausforderungen während der Corona Krise.

Viele weitere Folgen sind in Planung und werden sukzessive neben den Gesprächen mit externen  SupplyChainHelden hier veröffentlicht werden.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören der ersten Folge von:

This is how we do it.

Bei Rückfragen einfach Mail an max@supplychainhelden.de  

P.S. In diesen Folgen verzichten wir aus naheliegenden Gründen auf das Transskript und hoffen dafür auf Euer Verständnis.

Unsere neue Reihe – This is how we do it weiterlesen

Dexin Luo – AI bei Linde

Max im Gespräch mit Dexin Luo, Head of Artificial Intelligence Solutions and Technologies bei Linde

In dieser Episode von Max und die Supply Chain Helden versucht Max, das Thema künstliche Intelligenz in Zusammenhang mit Fragen der Lieferkette zu ent-mystifizieren. Aufgrund von Corona-Sicherheitsmaßnahmen befragt er Dexin Luo, eine anerkannte Expertin für Supply Chain Management und künstliche Intelligenz, remote, d.h. über eine online Plattform. 

Gemeinsam analysieren sie Möglichkeiten, um KI auf praktische Weise auf die Supply Chain anzuwenden. Ludwig Meister selbst unternimmt gerade erste Schritte, um maschinelles Lernen für ERP-Zwecke einzusetzen, aber Max ist gespannt auf mögliche nächste Schritte hin zur KI-Nutzung.

Wenn Ihr wissen möchtet, wie man KI auf einer Cocktailparty erklärt, hört Euch die heutige Podcast-Episode an. Transkript und Links findet Ihr unten. Und wie immer: Wir freuen uns, von Euch zu hören. Hinterlasst Eure Kommentare, Vorschläge und Kritik unter max@supplychainhelden.de.

Dexin Luo – AI bei Linde weiterlesen

Digitale Kooperation via Blockchain Technologie

Max im Gespräch mit Thomas Müller, Co-Founder und CEO der Evan GmbH

„Mit dem evan.network stellen wir sowohl den technischen als auch rechtlichen Rahmen für die Zukunft der dezentralen Marktwirtschaft auf Basis der Blockchain-Technologie bereit.“ 

So beschreiben die Macher hinter dem evan.network ihre Aufgabe in der digitalen Infrastruktur der Märkte. Zunehmend werden Werte mittels Kooperation geschaffen, Maschinen zu autonomen Akteuren in Geschäftsprozessen sowie Ressourcen zwischen Geschäftspartnern geteilt.

Durch Digitale Identitäten werden Güter zu aktiven und autonomen Teilnehmern von Geschäftsbeziehungen. Dass diese Interaktionen sicher, automatisiert und vertrauenswürdig ablaufen können hat sich evan.network zur Aufgabe gemacht.

In diesem Podcast bringen Max und Thomas Müller im Gespräch Licht in die mitunter komplexen Strukturen dieser Aufgabe und ihrer Lösung, z.B. wie Herstellungszertifikate und Ähnliches sicher über alle Stufen in der SupplyChain bis zum Endverbraucher mitgegeben werden können.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören. Bei Rückfragen einfach Mail an max@supplychainhelden.de

 

Transskript

Digitale Kooperation via Blockchain Technologie weiterlesen

Crossover Podcast #4 – Irgendwas mit Logistik

Max im Gespräch mit Thomas Lührs und Andreas Löwe, Podcast Hosts von Irgendwas mit Logistik

„Die Mission von „Irgendwas mit Logistik“ ist es, das Thema Intralogistik zu stärken und eine Plattform zu bieten, auf der ein gezielter Austausch zu allen Themen rund um innerbetriebliche Warenflüsse stattfinden kann.“

So die Herausgeber von „Irgendwas mit Logistik über die Idee hinter ihrem Podcast. Und in der hier geteilten Ausgabe stand Max Meister den beiden Moderatoren Andreas Löwe und Thomas Lührs Rede und Antwort.

Themen sind, wie nicht anders zu erwarten, der Aufbau und das Konzept hinter den Ludwig Meister Logistik Systemen, Schwerpunkt unser Auto Store System.

Wie setzt Ludwig Meister dieses System ein und wie kommt es, dass Ludwig Meister mittlerweile auch schon Zubehör für die Auto Store Technik entwickelt hat.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören. Bei Rückfragen einfach Mail an max@supplychainhelden.de

 

Transskript

Crossover Podcast #4 – Irgendwas mit Logistik weiterlesen

Going China – ein Erfahrungsbericht

Max im Gespräch mit Prof. Dr. Ing. Johannes Fottner, Leiter Lehrstuhl FML TUM, München

„Der einzige und große Auslöser, der uns in diesen Markt gebracht hat war, nicht etwa die Lohnkostenstruktur, sondern was für ein unglaublicher Markt dort vorherrscht,“ sagt Professor Fottner über das von ihm als Geschäftsführer geleitete „China Abenteuer“ des Unternehmens MIAS. MIAS, damals familiengeführter klassischer Mittelständler im Maschinenbau, gehört heute zur Jungheinrich-Gruppe.

Eine spannende Folge unseres Podcasts, vor allem für jeden interessant, der sich,  fragt, wie funktioniert in China z.B. Recruiting? Wie kann man überhaupt und vor allem die richtigen Lieferanten finden? Was für Kunden gibt es da? Wie entwickelt sich die Industrie? Auf was muss man achten und vor allem, wenn man jetzt ein Werk in China machen würde, was wäre der konkret erste Schritt?

Prof. Fottner: „Ich war jeden zweiten Monat, ein bis zwei Wochen in China und durfte die guten und die schlechten Seiten Chinas, gut kennenlernen.“

Beim ersten Podcast mit Prof. Fottner (Podcast #7) haben wir das Thema China und Prof. Fottners „Botschafterrolle“ in Sachen  Zusammenarbeit mit China bereits kurz gestreift. Und auch sofort vereinbart, eben diese Geschichte zum nächstmöglichen Zeitpunkt vertiefend zu behandeln. Hier nun die Einblicke, wie Prof. Fottner ein Werk für die Firma MIAS in China aufgebaut hat.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören.

 

Transskript

Going China – ein Erfahrungsbericht weiterlesen

Erfolgreiche Demokratisierung der Robotertechnik – made in München

Max im Gespräch mit Simon Haddadin, CEO und Founder von Franka Emika, München

„Die Produktionszyklen vieler Unternehmen sind so kurz, dass sich der Einsatz von Robotern bisher nicht gelohnt hat. Er war schlicht zu teuer. Das ändern wir gerade“, sagt Simon Haddadin.

Die FAZ schrieb 2019 über unseren heuteigen Gesprächspartner: „Es dürfte in den vergangenen Jahren nur wenige deutsche Start-ups gegeben haben, die die Phantasien derart beflügelten wie Franka Emika aus München. Was wurde nicht alles projiziert auf die jungen Roboter-Enthusiasten aus Schwabing: Hier werde der Beweis erbracht, dass bahnbrechende Erfindungen nicht nur aus dem Silicon Valley kommen müssten; mit den Brüdern Haddadin seien zwei Glücksfälle für den Industrie- und Wissenschaftsstandort Deutschland am Werk – Sami Haddadin als Leiter der „Munich School of Robotics and Machine Intelligence“ an der TU München und Mitgründer von Franka Emika, Simon Haddadin als Geschäftsführer des jungen Unternehmens.“

Das allein wäre ja schon Grund genug, mit Simon Haddadin einen Podcast zum Thema Robotics zu machen. Aber darüber hinaus wird Robotertechnologie auch und gerade in der Supply Chain eine immer wichtigere Rolle einnehmen, wie wir letztes Jahr schon in unserem Podcast #10 mit Frederik Brantner, Founder und CEO von magazino erfahren haben.

Ein spannendes Gespräch mit einem ebenso stillen wie erfolgreichen Shooting Star im internationalen Wettbewerb um die Zukunft der Robotertechnologie – direkt vor unserer Haustür.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Hören.

 

Transskript

Erfolgreiche Demokratisierung der Robotertechnik – made in München weiterlesen

Geht E-Commerce Logistik auch ohne Karton und Verpackungsmüll?

Max im Gespräch mit Dr. Josef Haid, Gründer und CEO Pick8ship AG, Zürich

Mehrweg Logistik oder Circular Economy sind die Themen denen sich Dr. Josef Haid mit seiner vor knapp 2 Jahren gegründeten Firma angenommen hat.

Einfach gesagt, geht es darum ob und wie sich die noch üblichen Kartonage Verpackungen und der mit ihnen verbundene Müll in Zukunft vermeiden lässt. Ein wichtiges und angesichts wachsender Anstrengungen der Regierungen neue Regularien in Sachen Verpackungsmüll zu erlassen auch richtungsweisendes Unterfangen.

Dabei geht es nicht nur um die Mehrweg Verpackungen, Smart Box genannt, sondern um das gesamte System. 40 – 60 Handlingsschritte hat Pick8ship in der Analyse heute üblicher Versandsystematiken festmachen können. Ist es nötig täglich bis zu 10 Millionen Pakete in Deutschland 5 – 10 mal von Hand zu stapeln? Gibt es kein besseres System Pakete in einen Lieferwagen zu laden? Diese und weitere Fragen will Dr. Josef Haid mit dem von ihm und seinem Team von Pick8ship entwickelten Kreislaufsystem nachhaltig beantworten.

Im Gespräch mit Max erläutert Dr. Haid die Beweggründe, erklärt die Struktur und die potentiellen Vorteile des Systems und gibt Einblick in den momentanen Stand und weitere Entwicklungsziele. 

Viel Freude beim Hören.

 

Transskript

Geht E-Commerce Logistik auch ohne Karton und Verpackungsmüll? weiterlesen